EPISODE 4

Februar 2022

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema der Stigmatisierung und Verfolgung psychisch kranker Personen im Wandel der Zeit mit speziellem Fokus auf die Zeit der Hexenverfolgung sowie des Nationalsozialismus.

Außerdem gibt es auch einen kleinen Einblick in die Thesen der Antipsychiatriebewegung und es wird ein Blick darauf geworfen was die Verfolgung von als Hexen bezeichneten Personen sowie die Ausgrenzung psychisch kranker Menschen gemeinsam haben könnten.

EPISODE 1

Oktober 2021

In der ersten Folge gibt’s zuerst eine Projektvorstellung und viele allgemeine Infos zum Projekt. Danach dreht sich der Beitrag um das Werk „Hexenhammer“ und erläutert welchen Beitrag dieses bei der Verfolgung und Ermordung tausender als Hexen bezeichneten Personen spielte.

EPISODE 3

Dezember 2021

In dieser Folge geht es um die Aneignung der Hexenfigur im Kontext feministischer und widerständiger Praxen sowie um Musiker*innen, welche sich selbst als Hexe bezeichnen bzw. sich auf sie beziehen.

EPISODE 2

November 2021

In diesem Beitrag geht’s um die Hexenverfolgung und die Hexenprozesse im Lavanttal, wobei der Fokus dabei auf einem ganz besonderen Prozess liegt, der 1493 in Bad St. Leonhard stattfand und bei dem 3 Wolfsberger Frauen angeklagt und mit großer Wahrscheinlichkeit auch hingerichtet wurden.