Suche

Comic-Lesung: Krieg und Kirche

Am 3. Juli im Container 25

Der österreichische Comic-Künstler Lukas Kummer wird Auschnitte aus drei seiner Graphic Novels lesen:

„Gotteskrieger“ erzählt, wie es im Untertitel heißt, eine wahre Geschichte aus der Zeit der Reformation, „Die Verwerfung“ folgt einem Geschwisterpaar durch die Wirren und Abscheulichkeiten des Dreißigjährigen Kriegs, und mit der Literaturadaption von Thomas Bernhards „Die Ursache“ machen wir einen zeitlichen Sprung in den Nationalsozialismus, bleiben jedoch bei der vernichtenden Gewalt des Krieges und des Katholizismus.

Die Werke verbindet auch die zeichnerische Fähigkeit und die erzählerische Findigkeit des Autors, die, sollte überhaupt noch jemand daran zweifeln, von der Ernsthaftigkeit und Vielschichtigkeit des Mediums Comic endgültig überzeugen.

Während der Lesung wird Lukas Kummer auch immer wieder Input zu den Hintergründen seiner Arbeit geben.

Lukas Kummer ist in Innsbruck geboren und zog 2007 nach Kassel, um Illustration und Comic zu studieren. Seit 2009 arbeitet er als Illustrator, Autor, Storyboard Artist und Gestalter. Seine Arbeiten wurden in Fanzines und Anthologien veröffentlicht, seine erste Graphic Novel „Die Verwerfung“ erschien 2015, „Die Gotteskrieger“ 2017. Seine Thomas Bernhard-Graphic Novels „Die Ursache“ (2018), „Der Keller“ (2019) und „Der Atem“ (2021) sind im Residenz-Verlag erschienen. Neben Autobiografie und Historie kann Lukas Kummer auch Fantasy and Sci-Fi, wie sich etwa in „Prinz Gigahertz“ (2020, Zwerchfell Verlag) zeigt.

https://www.lukaskummer.com/