Suche

Kurzfilm-Kino & Gespräch [Abschlussveranstaltung]

Projektabschluss mit Kärnten-Premiere von Total Refusal & Veronika Eberhart, und Gespräch mit Kristina Pia Hofer


10. September
Beginn 19:00
Container 25

Film-Still "How to Disappear" (Bildrechte: Total Refusal)

Zum Projektabschluss von ‚Nullpunkte der Gewalt: 1493 & 1934‘ lädt der Container 25 zu einer programmtechnischen Premiere: ein Kurzfilm-Kino mit anschließendem Gespräch mit den Filmemacher:innen.


Gezeigt wird der im Ego-Shooter Battlefield aufgezeichnete Anti-Kriegsfilm How to disappear von Total Refusal, einem Kollektiv, das sich die Landschaften und Charaktere moderner Videospiele für künstlerische Interventionen aneignet sowie die Filmarbeit 9 is 1 and 10 is none der Künstlerin Veronika Eberhart, die feministische Fragen nach ökonomischen Zwängen und soziopolitischen Veränderungen in ein komplexes Zusammenspiel aus Performance, Film, Musik und Installation übersetzt.


Im Gespräch mit Kristina Pia Hofer (Film/Medienwissenschaftlerin & Musikerin) wird es um die Zugänge der Filmemacher:innen an Kunst als Mittel des politischen Ausdrucks und der inhaltlichen Vermittlung gehen.


Beide Filme feiern Kärnten-Premiere.

Beginn 19:00. Für Kino-Snacks wird gesorgt.


"Heimisches Kollektiv Total Refusal: Marxismus ist auch nur ein Spiel", Standard, August 2022: https://www.derstandard.de/story/2000138182610/heimisches-kollektiv-total-refusal-marxismus-ist-auch-nur-ein-spiel